Bärenwald Müritz

13.12.2019

Ich bin jetzt ganz fix nach Südspanien gefahren, da es mir weiter im Norden zu nass und zu kalt wurde. Ich habe 2 Tage auf dem netten Campingplatz in Agua Amarga übernachtet, darüber gibt es schon diesen Blogartikel. Heute morgen bin ich nach Rodalquilar aufgebrochen, darüber habe ich auch schon hier geschrieben.

Ich will nun endlich den Besuch im Bärenwald Müritz nachreichen. Am 08. Juni, vor einem knappen halben Jahr bin ich per Zufall am Bärenwald vorüber gefahren. Es war schon spät, also habe ich auf dem Parkplatz eine ruhige Nacht verbracht und bin am nächsten Morgen mit Lotte hinein marschiert.

Am Anfang hatte ich Lotte an der Leine, aber sie roch schon die Bären und wollte nicht weiter. Ich hab sie dann in ihre Tasche gesteckt und halt deppert herum getragen.

 

Ich habe dort keine Fotos, nur einige kurze Videos. Die Qualität müsst ihr entschuldigen. Die Filmchen sind durch den Zaun gemacht.

Ich will ja nicht erleben, was Leonardo DiCaprio in „The Revenant“ erlebt hat, obwohl? Für einen Oscar und für einen Golden Globe? Wieso nicht…

 

 

Als ich dann durch den streifte, sah ich einen Bären mir 3 Pfoten, bekam Panik und rannte sofort zu einem Pfleger. Der gab dann direkt Entwarnung: Diese Bären bekommen hier Gnadenbrot. Alle stammen aus nicht artgerechter Haltung aus dem Zirkus oder aus Osteuropa. Ein Fall war ihm bekannt, wo ein Restaurant in der Ukraine einen Bären als Publikumsmagnet hielt. Dem armen Meister Petz hat man die Krallen gezogen und an die Kette gelegt – wie schrecklich; eigentlich will ich so etwas gar nicht hören.

 

Lotte schlug bei dem Parkbesuch an. Sie wollte ja am Eingang schon ausbüchsen. Obwohl sie den Geruch noch nie vorher wahrgenommen hatte, empfand sie ihn als gefährlich. Und fing bei näherkommenden Bären an zu bellen. Die Bären waren dann an Lotte interssiert und kamen ganz nah, aber schauten desinterssiert weg. Wahrscheinlich wäre Lotte eine kleine Zwischenmahlzeit. Aber da passt der Chef auf: Ihr wisst es ja schon: Wer Lotte etwas tut, der wird gefoltert.

 

 

 

 

Der Bärenwald Müritz ist ein Projekt der Tierschutzstiftung „Vier Pfoten“. Ich habe die Homepage hier noch einmal verlinkt. Die Stiftung ist auf Spenden angewiesen. Wer möchte kann dort spenden.

Und wer an der Müritz Urlaub macht oder dort einfach mal vorbei kommt, sollte den Bärenpark nicht auslassen. 

Bis bald…

Schreibe einen Kommentar