Gastankflaschen

Zei nebeneinander verbaute Gastankflschen im Gasflaschenfach des Wohnmobils
Reiseblog: Gastankflaschen

Das Thema Gastankflaschen ist vielleicht nicht so interessant für die Reiseblog-Leser, aber für die technisch Interessierten auf jeden Fall.

Als ich 2016 in Spanien mit dem Wohnmobil unterwegs war, hatte ich 4 Gasflaschen dabei: 2 spanische und 2 deutsche. Das spanische System ist gleich dem portugiesischen. Man muss also in Portugal keine extra Flasche zum Tauschen haben, wenn man eine spanische hat.

 

Unterschiedliche Flaschentypen

Es gibt mehrere unterschiedliche Systeme in den einzelnen europäischen Ländern. Also nimmt man ausreichend viel Gas mit, was in herkömmlichen Stahlflaschen sehr begrenzt ist. Oder man besorgt sich landesübliche Flaschen, die genau wie in Deutschland getauscht werden können. In Spanien und Portugal übrigens an fast jeder Tankstelle. Nur ist es oft nicht ganz einfach eine spanische Flasche zu bekommen, da man an einer Tankstelle einen Mietvertrag über die Flasche abschließen muss für ca. € 60,-. In den Eisenwarenhandlungen (Ferreteria) kann man auch nachfragen. Da habe ich meine beiden gebrauchten Flaschen gekauft, ohne Vertrag für € 20,- / Stück. Dann noch den spanischen Druckminderer für € 10,-, welcher einfach auf den deutschen Druckminderer aufgeschraubt wird und schon wird es wieder warm.

Aber das ist alles soviel Ballast.

Im Sommer 2017 kam ich zurück nach Deutschland und las mich technisch und juristisch in das Thema Gastankflaschen ein. Da wird soviel Unsinn erzählt: Mein Mechaniker erzählte zum Beispiel, mit diesen fest verbauten Gastankflaschen würde man eventuell keinen TÜV bekommen oder die Tankstelle würde einem verbieten, diese zu befüllen.

 

Gasdichtigkeitsprüfung

Alles Unsinn: Der TÜV sieht lediglich im gelben Gasprüfbuch nach, ob die Gasprüfung ordentlich gemacht ist. Und die Gasprüfung selbst beginnt hinter dem Druckminderer. Was für Flaschen darin stehen, interessiert den Gasprüfer nicht. Er testet das interne Leitungssystem lediglich auf Druckverlust. Die Gasprüfung kann auch ohne mitgeführte Gasflasche gemacht werden.

Dann gab es da noch das Gerücht, das verschmutzte Autogas würde die Geräte im Wohnmobil verrußen und auf Dauer kaputt machen.

Auch Humbug: Es wird ein Filter mit eingebaut, der im Lieferumfang enthalten ist. 

Nachdem ich einige Informationen gesammelt hatte, rief ich einen Händler an und hinterfragte nochmal alles. Diese Gastankflaschen sind aus Aluminium, also wesentlich leichter, als Stahlflaschen und entsprechen in der Größe der Norm einer normalen Gasflasche. Sie haben 14 KG Fassung und können in jedes Wohnmobil eingebaut werden, welches ein normales Gasflaschenfach besitzt.

Ich kaufte zwei Gastankflaschen und alles benötigte Material für rund € 1000,- bei einem Händler in der Nähe von Köln.

 

Der Einbau

Das von außen zugängliche Gasflaschenfach am Wohnmobil
Reiseblog: Gasflaschenfach

Der Einbau dauerte 2 Stunden und war unkompliziert.

Das links ist mein Gasflaschenfach, so, wie es die meisten Wohnmobile haben, für 2 Flaschen.

 

 

Wie ihr auf dem Foto ganz oben sehen könnt, sind die Gastankfkaschen mit jeweils 2 Stahlbändern fest verschraubt. Die alten Spanngurte darf man nicht mehr benutzen, da Gastankflaschen am Fahrzeug fest verbaut sein müssen.

Gastankstutzen der die beiden Flaschen befüllt
Reiseblog: Gastankstutzen

Den Tankstutzen habe ich innen eingebaut, damit ich kein zusätzliches Loch in das GFK schneiden musste. Ich muss dann beim Tanken einfach das Flaschenfach öffnen.

 

 

Gastankstutzen mit Adapter
Reiseblog: Gastankstutzen mit Adapter

Auf dem Bild links seht ihr einen aufgesetzten Adapter  auf dem Tank-stutzen. Es wird einfach der für das Land Übliche aufgeschraubt und die Gaspistole wird darauf gesetzt. 

 

4 mitgelieferte Adapter zum Gasttanken
Reiseblog: Adapter zum Gasttanken

Alle Adapter für Europa und Kanada werden mitgeliefert.

 

 

 

Füllstandanzeige
Reiseblog: Füllstandsanzeige

Auf dem letzten Bild seht ihr die Füllstandanzeige einer Flasche. Jede Gastankflasche besitzt eine separate Füllstandanzeige.

Der TÜV der Flaschen beträgt 10 Jahre.

 

Gastankflaschen sind Luxus

Was für ein Luxus: keine Flaschen mehr schleppen. Einfach mit Google Maps die nächste LPG-Tankstelle gesucht und Gas tanken, ohne Flaschentausch.

Wenn ihr Fragen habt, schreibt mich an oder hinterlasst einen Kommentar, welchen ich dann im Blog beantworte.

Ok, Schluss für heute, Lotte hat Hunger…

1 Gedanke zu „Gastankflaschen“

  1. Hola Hub. Acabo de descubrir tu blog … lo leí detenidamente y me encantó … es una idea fantástica … Me alegro muchísimo de que hayas tomado esta decisión, es una ayuda fantástica para toda la familia autocaravanista … Beso enorme para tí y Lotte.

Kommentare sind geschlossen.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Instagram